Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880
Gesetze zum Arbeitsrecht
Rubriken

Insolvenzordnung (InsO)

Die In­sol­venz­ord­nung (In­sO) vom 05.10.1994 lös­te zum 01.01.1999 die bis da­hin gel­ten­de Kon­kurs­ord­nung (KO), die Ver­gleichs­ord­nung (Vg­lO) und die Ge­samt­voll­stre­ckungs­ord­nung (Ge­sO) ab. Das in der In­sO ge­re­gel­te In­sol­venz­recht dient ei­ner ge­rech­ten Ver­tei­lung der Haf­tungs­mas­se über­schul­de­ter Per­so­nen.

Die Er­öff­nung des In­sol­venz­ver­fah­rens ist auf An­trag des In­sol­venz­schuld­ners oder ei­nes sei­ner Gläu­bi­ger vom In­sol­venz­ge­richt zu be­schlie­ßen, falls ein In­sol­venz­grund vor­liegt. Dies ist meist die Zah­lungs­un­fä­hig­keit des Schuld­ners, aus­nahms­wei­se auch ein­mal die blo­ße Über­schul­dung. Mit der Ver­fah­rens­er­öff­nung wird ein In­sol­venz­ver­wal­ter mit der Si­che­rung der Mas­se und ih­rer Ver­tei­lung be­auf­tragt. Der Ver­wal­ter wird vom In­sol­venz­ge­richt, das auch die Ver­fah­rens­er­öff­nung be­schließt, be­stellt und be­auf­sich­tigt.

Für das Ar­beits­recht sind vor al­lem die Vor­schrif­ten wich­tig, die die Ab­wick­lung von Ar­beits­ver­hält­nis­sen nach Er­öff­nung des In­sol­venz­ver­fah­rens re­geln, d.h. die §§ 113 bis 128 In­sO. Grund­prin­zip die­ser Re­ge­lun­gen ist, dass Ar­beits­ver­hält­nis­se über den Zeit­punkt der Ver­fah­rens­er­öff­nung hin­aus fort­be­ste­hen und nicht et­wa au­to­ma­tisch be­en­det wer­den. Da die Ar­beits­ver­hält­nis­se über den Zeit­punkt der Ver­fah­rens­er­öff­nung hin­aus fort­be­ste­hen und nicht "ein­fach so" be­en­det wer­den, muss der Ver­wal­ter sie kün­di­gen, wenn er sie be­en­den möch­te.

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen zu den o.g. The­men fin­den Sie in un­se­rem On­line-Hand­buch zum Ar­beits­recht un­ter den Stich­wor­ten "In­sol­venz des Ar­beit­ge­bers", "In­sol­venz­geld", "Lohn­kla­ge", "Lohn­rück­stand - Ar­beit­ge­ber­pflich­ten" und "Lohn­rück­stand - Ar­beit­neh­mer­rech­te".

Im fol­gen­den wer­den als Aus­zug ei­ni­ge be­son­ders wich­ti­ge Vor­schrif­ten der In­sO wie­der­ge­ge­ben. Da­mit Sie mög­lichst rasch zu je­dem Pa­ra­gra­phen die pas­sen­den Rechts­in­for­ma­tio­nen fin­den, ha­ben wir den Ge­set­zes­text mit Links zu den ein­schlä­gi­gen Hand­buch­ar­ti­keln un­se­res On­line-Hand­buchs zum Ar­beits­recht ver­se­hen. Bit­te be­ach­ten Sie, dass dies ei­ne Ge­set­zes­be­ar­bei­tung durch uns dar­stellt. Der recht­lich ver­bind­li­che ("amt­li­che") Ge­set­zes­text ist nur im Bun­des­ge­setz­blatt (BGBl) ent­hal­ten, und zwar in des­sen ge­druck­ter Fas­sung. Ak­tu­el­le und ver­läss­li­che Fas­sun­gen des FPfZG und an­de­rer Ge­set­ze fin­den Sie im In­ter­net z.B. un­ter http://www.bu­zer.de oder un­ter www.ge­set­ze-im-in­ter­net.de.

Dritter Teil
Wirkungen der Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Zweiter Abschnitt
Erfüllung der Rechtsgeschäfte. Mitwirkung des Betriebsrats

§ 103 Wahlrecht des Insolvenzverwalters
§ 105 Teilbare Leistungen
§ 108 Fortbestehen bestimmter Schuldverhältnisse
§ 113 Kündigung eines Dienstverhältnisses
§ 114 Bezüge aus einem Dienstverhältnis
§ 115 Erlöschen von Aufträgen
§ 116 Erlöschen von Geschäftsbesorgungsverträgen
§ 117 Erlöschen von Vollmachten
§ 120 Kündigung von Betriebsvereinbarungen
§ 121 Betriebsänderungen und Vermittlungsverfahren
§ 122 Gerichtliche Zustimmung zur Durchführung einer Betriebsänderung
§ 123 Umfang des Sozialplans
§ 124 Sozialplan vor Verfahrenseröffnung
§ 125 Interessenausgleich und Kündigungsschutz
§ 126 Beschlußverfahren zum Kündigungsschutz
§ 127 Klage des Arbeitnehmers
§ 128 Betriebsveräußerung

Dritter Abschnitt
Insolvenzanfechtung

§ 129 Grundsatz
§ 130 Kongruente Deckung
§ 131 Inkongruente Deckung
§ 132 Unmittelbar nachteilige Rechtshandlungen
§ 133 Vorsätzliche Benachteiligung
§ 134 Unentgeltliche Leistung
§ 140 Zeitpunkt der Vornahme einer Rechtshandlung
§ 141 Vollstreckbarer Titel
§ 142 Bargeschäft
§ 143 Rechtsfolgen

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Kontakt

Sie erreichen uns jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit
von 09:00 bis 19:00 Uhr:

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Berlin

Lützowstraße 32
10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499

Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechts­an­walt Chris­toph Hil­de­brandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

E-Mail: berlin@hensche.de





 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Frankfurt am Main

Schumannstraße 27
60325 Frankfurt am Main
Telefon: 069 - 71 03 30 04
Telefax: 069 - 71 03 30 05

Ansprechpartner:
Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker

E-Mail: frankfurt@hensche.de





 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hamburg

Neuer Wall 10
20354 Hamburg
Telefon: 040 - 69 20 68 04
Telefax: 040 - 69 20 68 08

Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Sebastian Schroeder
Fachanwalt für Arbeitsrecht

E-Mail: hamburg@hensche.de





 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hannover

Georgstraße 38
30159 Hannover
Telefon: 0511 - 899 77 01
Telefax: 0511 - 899 77 02

Ansprechpartner:
Rechtsanwältin Nina Wesemann
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechts­an­walt Chris­toph Hil­de­brandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

E-Mail: hannover@hensche.de





 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Köln

Hohenstaufenring 62
50674 Köln
Telefon: 0221 - 709 07 18
Telefax: 0221 - 709 07 31

Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Thomas Becker

Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

E-mail: koeln@hensche.de





 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei München

Ludwigstraße 8
80539 München
Telefon: 089 - 21 56 88 63
Telefax: 089 -21 56 88 67

Ansprechpartner:
Rechts­an­wältin Nora Schu­bert

Rechts­an­walt Chris­toph Hil­de­brandt

E-Mail: muenchen@hensche.de





 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Nürnberg

Zeltnerstraße 3
90443 Nürnberg
Telefon: 0911 - 953 32 07
Telefax: 0911 - 953 32 08

Ansprechpartner:
Rechts­an­wältin Nora Schu­bert

Rechts­an­walt Chris­toph Hil­de­brandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

E-Mail: nuernberg@hensche.de





 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Stuttgart

Königstraße 10c
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 - 470 97 10
Telefax: 0711 - 470 97 96

Ansprechpartner:
Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker

E-Mail: stuttgart@hensche.de



Presse Karriere Links A bis Z Sitemap Impressum
Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880