Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880

Was ist neu auf der Sei­te?

Hier fin­den Sie Ar­ti­kel, die wir wäh­rend der letz­ten Wo­chen auf die Web­sei­te ein­ge­stellt ha­ben.

18/235 So nicht, Chef! Was Opfer von Bossing tun können

21.09.2018. (dpa/hen) Wer im­mer wie­der von sei­nem Chef schi­ka­niert wird, ist mögli­cher­wei­se Op­fer von Bos­sing. Be­trof­fe­ne soll­ten rasch ver­su­chen, aus sol­chen Si­tua­tio­nen her­aus­zu­kom­men, denn sonst dro­hen ge­sund­heit­li­che Schäden.

18/234 Tarifvertrag: Gehaltssteigerung in der Chemie-Industrie

20.09.2018. (dpa/wie) - Die Ta­rif­ei­ni­gung in der Che­mie-In­dus­trie sieht u.a. ei­ne Ver­dop­pe­lung des Ur­laubs­gel­des vor. Auf ei­ne Wahlmöglich­keit für mehr Frei­zeit statt mehr Geld konn­te sich nicht ge­ei­nigt wer­den.

18/233 Gewerkschaft kritisiert zu lange Arbeitszeiten

19.09.2018. (dpa/wie) - Die Ge­werk­schaft NGG bemängelt die lan­gen Ar­beits­zei­ten ins­be­son­de­re in der Gas­tro­no­mie und for­dert stärke­re Kon­trol­len in den Be­trie­ben.

18/231 EVG legt Forderungen an die Deutsche Bahn vor

18.09.2018. (dpa/wie) - Die Ei­sen­bahn- und Ver­kehrs­ge­werk­schaft (EVG) hat die Er­geb­nis­se ih­rer Mit­glie­der­be­fra­gung bzgl. der For­de­run­gen für die kom­men­den Ta­rif­ver­hand­lun­gen mit der DB veröffent­licht.

18/230 Mindestlohn-Kontrolle: Jede zehnte Überprüfung auffällig

17.09.2018. (dpa/wie) - Nach der deutsch­land­wei­ten Min­dest­lohn-Raz­zia ha­ben die Zoll­be­am­ten al­le Hände voll zu­tun, da in über 3.000 Fällen wei­te­re Sach­ver­halts­aufklärun­gen nötig sind.

18/229 Freistellung und Arbeitslosengeld

15.09.2018. Bei der Höhe des Ar­beits­lo­sen­gel­des kommt es auf das Ar­beits­ein­kom­men vor der Ar­beits­lo­sig­keit an. Da­bei sind auch Frei­stel­lungs­zei­ten an­zu­rech­nen: Bun­des­so­zi­al­ge­richt, Ur­teil vom 30.08.2018, B 11 AL 15/17 R (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).

18/228 Auch ältere Arbeitnehmer sollten sich weiterbilden

14.09.2018. (dpa/wie) - Dass auch er­fah­re­ne Ar­beit­neh­mer sich wei­ter­bil­den, wird nach An­sicht von Ex­per­ten vor dem Hin­ter­grund der Di­gi­ta­li­sie­rung als The­ma in den kom­men­den Jah­ren wich­ti­ger wer­den.

18/224 EuGH entscheidet im Düsseldorfer Chefarzt-Fall gegen die Caritas

11.09.2018. Ka­tho­li­sche Ar­beit­ge­ber können von Führungs­kräften zwar die Be­ach­tung ka­tho­li­scher Moral­ge­bo­te ver­lan­gen, dürfen da­bei aber ge­genüber Ka­tho­li­ken nicht stren­ger sein als ge­genüber Nicht-Ka­tho­li­ken: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­teil vom 11.09.2018, C-68/17 (Düssel­dor­fer Chef­arzt).

18/227 Sabbaticals werden häufig zum Reisen genutzt

13.09.2018. (dpa/wie) - Nach An­sicht von Frei­zeit­for­schern würden zwei Drit­tel der Deut­schen ger­ne Über­stun­den und Ur­laubs­ta­ge für ei­ne länge­re Aus­zeit zu­sam­men­spa­ren.

18/226 Deutsche haben ungleiche Einkommen akzeptiert

12.09.2018. (dpa/wie) - Laut ei­ner Stu­die fin­den deut­sche Ar­beit­neh­mer, dass es am un­te­ren En­de der Ein­kom­mens­ska­la nicht fair zu­geht. Ak­zep­tiert wird je­doch, dass man­che Men­schen deut­lich mehr ver­die­nen.

18/219 Befristung bei der Stufenzuordnung gemäß TVöD (VKA)

06.09.2018. Nach § 16 Abs.2 Satz 2 TVöD (VKA) sind Be­rufs­er­fah­run­gen aus be­fris­te­ten Vor­beschäfti­gun­gen bei der Stu­fen­zu­ord­nung voll an­zu­rech­nen, es sei denn, es gab Un­ter­bre­chun­gen von mehr als sechs Mo­na­ten: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 06.09.2018, 6 AZR 836/16 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).

18/225 Bundesweite Kontrolle gegen Mindestlohn-Verstöße

11.09.2018. (dpa/wie) - Die Zoll-Ein­heit "Fi­nanz­kon­trol­le Schwarz­ar­beit" ist am Diens­tag mit 6.000 Mit­ar­bei­tern in ganz Deutsch­land aus­ge­schwärmt, um Verstöße ge­gen den Min­dest­lohn auf­zu­de­cken.

18/223 Deutlich mehr Leiharbeiter in Deutschland

10.09.2018. (dpa/wie) - Im ver­gan­ge­nen Jahr wa­ren über ei­ne Mil­li­on Men­schen als Leih­ar­beit­neh­mer beschäftigt, wie das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ar­beit und So­zia­les mit­teil­te (BMAS).

18/222 Gewerkschaft einigt sich auf Forderungen für Bahn-Tarifrunde

07.09.2018. (dpa/wie) - Die Ge­werk­schaft Deut­scher Lo­ko­mo­tivführer (GDL) hat ih­ren For­de­rungs­ka­ta­log für die an­ste­hen­den Ver­hand­lun­gen mit der Deut­schen Bahn im Ok­to­ber vor­ge­legt.

Kündigung durch den Arbeitgeber - Checkliste

1. Be­steht Kündi­gungs­frei­heit oder Kündi­gungs­schutz? - 2. Auf wel­che Kündi­gungs­gründe können Sie sich be­ru­fen, wenn das Kündi­gungs­schutz­ge­setz (KSchG) ein­greift? - 3. Was müssen Sie be­ach­ten, wenn Ar­beit­neh­mer Son­derkündi­gungs­schutz ha­ben? - 4. Un­ter wel­chen Umständen können Sie aus­nahms­wei­se Ar­beit­neh­mer kündi­gen, die or­dent­lich unkünd­bar sind? - 5. Ist die Be­tei­li­gung von Ar­beit­neh­mer­gre­mi­en er­for­der­lich? - 6. Müssen Sie vor­ab ei­ne Zu­stim­mung zu der Kündi­gung ein­ho­len? - 7. Wie lang ist die Kündi­gungs­frist? - 8. Wel­che For­ma­litäten müssen bei Aus­spruch der Kündi­gung ein­ge­hal­ten wer­den? - 9. Kündi­gung, Auf­he­bungs­ver­trag oder Kündi­gung mit Ab­fin­dungs­an­ge­bot? - 10. Was soll­ten Sie beim Kündi­gungs­gespräch be­ach­ten? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Kündi­gung durch den Ar­beit­ge­ber? - Was können wir für Sie tun?

18/221 Auch Ryanair-Flugbegleiter noch ohne Tarifvertrag

06.09.2018. (dpa/wie) - Laut der Ge­werk­schaft Ver.di hält die iri­sche Air­line Rya­n­air an ih­rem "enttäuschen­den An­ge­bot" aus der ers­ten Ver­hand­lungs­run­de fest.

18/220 Deutsche Chemie-Branche: Start der Tarifverhandlungen

05.09.2018. (dpa/wie) - Nach­dem die re­gio­na­len Ta­rif­ver­hand­lun­gen in der Che­mie-Bran­che schei­ter­ten, star­ten nun bun­des­wei­te Ver­hand­lun­gen für die ins­ge­samt rund 580.000 Beschäftig­ten.

18/218 DGB veröffentlicht Ausbildungsreport 2018

04.09.2018. (dpa/wie) - Ins­ge­samt sind dem DGB zu­fol­ge 70,2 Pro­zent der Aus­zu­bil­den­den in Deutsch­land mit ih­rer Leh­re zu­frie­den - das ist der nied­rigs­te Wert seit der ers­ten Er­he­bung vor 13 Jah­ren.

18/217 Ver.di prüft Arbeitsbedingungen auf Handelsschiffen

03.09.2018. (dpa/wie) - Um ho­he So­zi­al- und Lohn­stan­dards zu um­ge­hen, fah­ren vie­le Schif­fe un­ter "Bil­lig­flag­gen". Ver.di und ITF kon­trol­lie­ren des­halb die Ar­beits­be­din­gun­gen der See­leu­te an deut­schen Häfen.

18/216 Einigung an Düsseldorfer Unikliniken

31.08.2018. (dpa/wie) - Die Pfle­ge­kräfte in den Uni­ver­sitätskli­ni­ken in Düssel­dorf und Es­sen be­kom­men Verstärkung. Dar­auf ei­nig­ten sich Kli­nik­lei­tung und Ge­werk­schaft in der Nacht zu Frei­tag.

18/214 Krankheitsbedingte Kündigung als Diskriminierung wegen einer Behinderung

30.08.2018. Die Kündi­gung we­gen häufi­ger krank­heits­be­ding­ter Fehl­zei­ten kann ei­ne mit­tel­ba­re Dis­kri­mi­nie­rung sein, wenn die Er­kran­kun­gen auf ei­ne Be­hin­de­rung zurück­zuführen sind: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­teil vom 18.01.2018, C-270/16 (Ruiz Co­ne­je­ro).

18/215 Bayern will befristete Lehrer verbeamten

30.08.2018. (dpa/wie) - Bay­erns Kul­tus­mi­nis­ter Bernd Si­bler hat an­gekündigt, zum Schul­jahr 2019/2020 Be­am­ten­stel­len für Leh­rer mit be­fris­te­ten Ar­beits­verträgen zu schaf­fen.

18/213 Inflation egalisiert Tariflohnanstieg

29.08.2018. (dpa/wie) - Wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt am Mitt­woch mit­teil­te, sind die Ta­riflöhne eben­so wie die In­fla­ti­ons­ra­te im zwei­ten Quar­tal 2018 um 2,0 Pro­zent ge­stie­gen.

18/212 Neue Auszahlungsmethode für ALG-Vorschuss im Test

28.08.2018. (dpa/wie) - In neun Städten können sich ALG-Empfänger mitt­ler­wei­le beim Ein­kau­fen an der Kas­se ei­nen Vor­schuss in bar aus­zah­len las­sen - bis An­fang nächs­ten Jah­res soll es flächen­de­ckend um­ge­setzt wer­den.

18/211 Häufige Kurzerkrankungen als Grund für eine außerordentliche Kündigung

27.08.2018. Durch­schnitt­lich 17,3 Wo­chen Kurz­er­kran­kun­gen mit Lohn­fort­zah­lungs­pflicht pro Jahr können für ei­ne außer­or­dent­li­che Kündi­gung ei­nes unkünd­ba­ren Ar­beit­neh­mers mit Aus­lauf­frist genügen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 25.04.2018, 2 AZR 6/18.

18/210 Mittagsschläfchen im Büro

27.08.2018. (dpa/wie) - Ein kur­zer Mit­tags­schlaf im Büro nach dem Mit­tag­es­sen hilft ge­gen Schlafstörun­gen und Unfälle am Ar­beits­platz, sa­gen Wis­sen­schaft­ler und Ärz­te.

18/188 Teilhabechancengesetz gegen Langzeitarbeitslosigkeit

01.08.2018. Mit Zuschüssen zum Ar­beits­ent­gelt sol­len Ar­beit­ge­ber über­zeugt wer­den, Job­su­chen­de auch nach länge­rer Ar­beits­lo­sig­keit von min­des­tens zwei Jah­ren zu beschäftig­ten: Ent­wurf ei­nes Zehn­ten Ge­set­zes zur Ände­rung des Zwei­ten Bu­ches So­zi­al­ge­setz­buch - Schaf­fung neu­er Teil­ha­be­chan­cen für Lang­zeit­ar­beits­lo­se auf dem all­ge­mei­nen und so­zia­len Ar­beits­markt (Teil­ha­be­chan­cen­ge­setz - 10. SGB II-ÄndG).

18/207 Löschungspflicht bei Videoüberwachung von Arbeitnehmern

23.08.2018. Of­fen und rechtmäßig er­stell­te Vi­deo­auf­nah­men von öffent­lich zugäng­li­chen Ver­kaufsräum­en können noch Mo­na­te nach der Auf­zeich­nung aus­ge­wer­tet wer­den: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 23.08.2018, 2 AZR 133/18 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).

18/209 Daueraufschwung sorgt für Überschuss in der Staatskasse

24.08.2018. (dpa/wie) - Deut­lich mehr Ein­nah­men als Aus­ga­ben: Der Über­schuss von Bund, Ländern, Ge­mein­den und So­zi­al­kas­sen stieg im ers­ten Halb­jahr 2018 auf den Re­kord­wert von 48,1 Mil­li­ar­den Eu­ro.

18/208 Fast 11.000 neue Bauingenieure

23.08.2018. (dpa/wie) - Ge­nau 10.720 Ab­sol­ven­ten er­war­ben in 2017 ei­nen Hoch­schul­ab­schluss im Be­reich Bau­in­ge­nieur­we­sen und da­mit 460 mehr als ein Jahr zu­vor.

18/206 Ersatz-Arbeitsplätze für Braunkohlearbeiter gefordert

22.08.2018. (dpa/wie) - Der säch­si­sche Mi­nis­ter­präsi­dent hat die Bun­des­re­gie­rung auf­ge­for­dert, be­trof­fe­ne Ar­beitsplätze durch ta­rif­ge­bun­de­ne Beschäfti­gungs­verhält­nis­se mit ho­her Wertschöpfung zu er­set­zen.

18/205 Statistik: Arbeitsstunden pro Jahr und Brutto-Einkommen

21.08.2018. (dpa/wie) - Ar­beit­neh­mer in den neu­en Bun­desländern ar­bei­ten im Schnitt 65 St­un­den länger pro Jahr als in West­deutsch­land und ver­die­nen dafür knapp 5.000 Eu­ro brut­to we­ni­ger.

Musterschreiben: Auskunftsverlangen des Arbeitnehmers gemäß Art.15 DS-GVO

Musterschreiben: Informationen zur Arbeitnehmer-Datenverarbeitung gemäß Art.13 DS-GVO

18/204 Auch Bewerbungen per E-Mail von der Steuer absetzen

20.08.2018. (dpa/wie) - Ob­wohl E-Mail-Be­wer­bun­gen kei­ne Por­to­kos­ten ver­ur­sa­chen, lässt sich hier laut Bun­des­steu­er­be­ra­ter­kam­mer ei­ne Pau­scha­le von 2,50 Eu­ro von der Steu­er ab­set­zen.

18/203 Interessenabwägung bei außerordentlicher Kündigung und Arbeitgeberverhalten

17.08.2018. Bei der In­ter­es­sen­abwägung gemäß § 626 Bürger­li­ches Ge­setz­buch (BGB) ist auch die Be­reit­schaft des Ar­beit­ge­bers zu be­wer­ten, dem Ar­beit­neh­mer ei­ne lan­ge Aus­lauf­zeit zu gewähren: Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg, Ur­teil vom 14.06.2018, 15 Sa 214/18.

18/202 Amazon: Personalplanung für das Weihnachtsgeschäft

17.08.2018. (dpa/wie) - In den Lo­gis­tik­zen­tren des US-On­line-Händ­lers Ama­zon wird be­reits jetzt die deut­li­che Auf­sto­ckung der Be­leg­schaft für das Weih­nachts­geschäft ge­plant.

18/201 Bewerber möchten mehr über künftige Kollegen wissen

16.08.2018. (dpa/wie) - Ei­ner Be­fra­gung un­ter Ar­beit­neh­mern oh­ne aka­de­mi­schen Hin­ter­grund zu­fol­ge, wol­len die meis­ten be­reits in der Stel­len­aus­schrei­bung In­for­ma­tio­nen über den künf­ti­gen Kol­le­gen­kreis.

18/199 Streikbruchprämien sind rechtmäßig

15.08.2018. Ar­beit­ge­ber dürfen ver­su­chen, die zum Streik auf­ge­ru­fe­nen Ar­beit­neh­mer durch Streik­bruch­prämi­en von ei­ner Streik­be­tei­li­gung ab­zu­hal­ten: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 14.08.2018, 1 AZR 287/17 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).

18/200 Gewerkschaft kritisiert Solo-Selbstständige im Handwerk

15.08.2018. (dpa/wie) - Der Bau-Ge­werk­schaft zu­fol­ge drängen im­mer mehr So­lo-Selbstständi­ge über Ver­mitt­lungspor­ta­le im In­ter­net mit Bil­lig­prei­sen und nied­ri­ger Qua­lität auf den Hand­wer­ker-Markt.

18/198 3.500 Flüchtlinge in Brandenburg haben einen regulären Job

14.08.2018. (dpa/wie) - Bran­den­burgs Mi­nis­ter­präsi­dent Diet­mar Wo­id­ke (SPD) äußer­te sich po­si­tiv darüber, dass be­reits rund 3.500 Flücht­lin­ge in der Re­gi­on ei­ne fes­te Ar­beits­stel­le ge­fun­den ha­ben.

18/197 Wie sinnvoll sind Feelgood-Manager?

13.08.2018. (dpa/wie) - Den Be­ruf des Feel­good-Ma­na­gers gibt es erst seit we­ni­gen Jah­ren und vie­le fra­gen sich, was die­ser über­haupt ge­nau macht und wie sinn­voll das Kon­zept tatsächlich ist.

18/196 Gehälter in der Pflege steigen auch ohne Politik

10.08.2018. (dpa/wie) - Laut Rai­ner Brüder­le vom Ar­beit­ge­ber­ver­band stei­gen die Löhne in der Al­ten­pfle­ge auch oh­ne po­li­ti­sche In­ter­ven­tio­nen "ganz von al­lein nach den Ge­set­zen des Mark­tes".

18/195 Arbeitgeber-Bewertungen im Internet

09.08.2018. (dpa/wie) - Laut ei­ner ak­tu­el­len Stu­die ist es vier von zehn Ar­beit­neh­mern wich­tig, dass ihr der­zei­ti­ger oder zukünf­ti­ger Ar­beit­ge­ber im In­ter­net po­si­tiv be­wer­tet wird.

Datenschutz im Arbeitsrecht

War­um ist der Da­ten­schutz im Ar­beits­verhält­nis wich­tig? - Wo sind Rech­te von Ar­beit­neh­mern und Pflich­ten für Ar­beit­ge­ber in Be­zug auf den Da­ten­schutz ge­re­gelt? - War­um müssen Ar­beit­ge­ber die DS-GVO be­ach­ten? - Gilt die DS-GVO auch für Klein­be­trie­be? - Wer ist im Ar­beits­recht durch die DS-GVO und das BDSG geschützt? - Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten des Ar­beit­neh­mers? - Wann be­treibt der Ar­beit­ge­ber „Da­ten­ver­ar­bei­tung“ im Sin­ne der DS-GVO? - Was heißt Da­ten­ver­ar­bei­tung im Ar­beits­recht gemäß § 26 BDSG? - Wel­che Grundsätze müssen Ar­beit­ge­ber bei der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Ar­beit­neh­mer­da­ten be­ach­ten? - Auf wel­che Vor­schrif­ten können Ar­beit­ge­ber die Rechtmäßig­keit der Da­ten­ver­ar­bei­tung stützen? - War­um soll­ten Ar­beit­ge­ber die Rechtmäßig­keit der Da­ten­ver­ar­bei­tung bes­ser nicht von ei­ner Ein­wil­li­gung des Ar­beit­neh­mers abhängig ma­chen? - Was heißt trans­pa­ren­te Da­ten­ver­ar­bei­tung nach Treu und Glau­ben im Ar­beits­verhält­nis? - Wann ver­s­toßen Ar­beit­ge­ber ge­gen die Zweck­bin­dung der Da­ten­ver­ar­bei­tung? - Wel­che Ar­beit­neh­mer­da­ten soll­ten nach dem Grund­satz der „Da­ten­mi­ni­mie­rung“ ver­nich­tet oder gar nicht erst er­ho­ben wer­den? - Was folgt aus dem Grund­satz der „Rich­tig­keit der Da­ten­ver­ar­bei­tung“ im Ar­beits­recht? - Wann sind Be­wer­ber- und Ar­beit­neh­mer­da­ten nach dem Grund­satz der Spei­cher­be­gren­zung zu ver­nich­ten? - Was soll­ten Ar­beit­ge­ber tun, um die „In­te­grität und Ver­trau­lich­keit“ der Da­ten­ver­ar­bei­tung zu gewähr­leis­ten? - Was folgt aus der Re­chen­schafts­pflicht des Ar­beit­ge­bers über die Ver­ar­bei­tung von Ar­beit­neh­mer­da­ten? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Da­ten­schutz im Ar­beits­recht?

Anfechtung der Wahl zum Betriebsrat

Wann ist ei­ne Be­triebs­rats­wahl an­fecht­bar und wann ist sie nich­tig? - Aus wel­chen Gründen kann ei­ne Be­triebs­rats­wahl nich­tig sein? - Aus wel­chen Gründen kann ei­ne Be­triebs­rats­wahl an­ge­foch­ten wer­den? - Wann liegt ein Ver­s­toß ge­gen we­sent­li­che Vor­schrif­ten über das Wahl­recht vor? - Was ist ein Ver­s­toß ge­gen we­sent­li­che Vor­schrif­ten über die Wähl­bar­keit? - Wann wird ge­gen we­sent­li­che Vor­schrif­ten über das Wahl­ver­fah­ren ver­s­toßen? - Wer ist zur An­fech­tung ei­ner Be­triebs­rats­wahl be­rech­tigt? - Was ist bei ei­ner Wahl­an­fech­tung zu tun? - Wel­che Frist ist bei ei­ner Wahl­an­fech­tung zu be­ach­ten? - Gibt es ei­ne Frist für ei­nen An­trag auf Nich­ti­gerklärung ei­ner Be­triebs­rats­wahl? - Wie lan­ge kann ein ar­beits­ge­richt­li­ches Wahl­an­fech­tungs­ver­fah­ren dau­ern? - Wel­che Fol­gen hat ei­ne er­folg­rei­che Wahl­an­fech­tung? - Wel­che Fol­gen hat die Nich­tig­keit ei­ner Be­triebs­rats­wahl? - Wer trägt die Kos­ten ei­nes Wahl­an­fech­tungs­ver­fah­rens?

Betriebsratswahl - Urnengang und Stimmenauszählung: Wer ist gewählt?

Wel­che An­ga­ben müssen die Stimm­zet­tel­vor­dru­cke im all­ge­mei­nen Wahl­ver­fah­ren ent­hal­ten, d.h. bei der Lis­ten­wahl? - Wel­che An­ga­ben müssen die Stimm­zet­tel­vor­dru­cke im ver­ein­fach­ten Wahl­ver­fah­ren ent­hal­ten, d.h. bei der Per­so­nen­wahl? - Wel­che Feh­ler müssen bei der Ge­stal­tung der Stimm­zet­tel­vor­dru­cke ver­mie­den wer­den? - War­um sind Wahl­um­schläge wich­tig? - Wer darf per Brief­wahl wählen? - Was muss der Wahl­vor­stand bei der Brief­wahl be­ach­ten? - Wie wählt man per Brief­wahl? - Wie muss der Wahl­raum ge­stal­tet sein? - Müssen Mit­glie­der des Wahl­vor­stands bei der Stimm­ab­ga­be an­we­send sein? - Kann der Wahl­vor­stand Wahl­hel­fer hin­zu­zie­hen? - Wie läuft die Stimm­ab­ga­be ab? - Was ist bei der Stim­men­auszählung zu be­ach­ten? - Wann sind Stimm­zet­tel ungültig? - Wie stellt der Wahl­vor­stand das Wahl­er­geb­nis fest? - Was bleibt nach der Fest­stel­lung des Wahl­er­geb­nis­ses zu tun? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Be­triebs­rats­wahl - Ur­nen­gang und Stim­men­auszählung?

Betriebsratswahl - Wahlvorstand: Wer organisiert die Wahl?

Was ist ein Wahl­vor­stand? - Wer be­stellt den Wahl­vor­stand? - Soll­te es Er­satz­mit­glie­der für den Wahl­vor­stand ge­ben? - Müssen bei­de Ge­schlech­ter im Wahl­vor­stand ver­tre­ten sein? - Muss die Ge­werk­schaft im Wahl­vor­stand ver­tre­ten sein? - Wann ist der Wahl­vor­stand zu be­stel­len? - Wel­che Auf­ga­ben hat der Wahl­vor­stand? - Wie ar­bei­tet der Wahl­vor­stand? - Wer trägt die Kos­ten des Wahl­vor­stan­des? - Ha­ben die Mit­glie­der des Wahl­vor­stan­des ei­nen An­spruch auf Frei­stel­lung und Schu­lung? - Wie sind die Mit­glie­der des Wahl­vor­stan­des vor Kündi­gun­gen geschützt? - Wie er­stellt der Wahl­vor­stand die Wähler­lis­te? - Was ist beim Ab­druck der Wähler­lis­te zu be­ach­ten? - Was muss der Wahl­vor­stand bei der Er­stel­lung des Wahl­aus­schrei­bens be­ach­ten? - Was muss der Wahl­vor­stand bei der Prüfung der Vor­schlags­lis­ten bzw. der Wahl­vor­schläge be­ach­ten? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Be­triebs­rats­wahl - Wahl­vor­stand?

Betriebsratswahl - Größe und Zusammensetzung des Betriebsrats: Wer ist zu wählen?

Wie vie­le Ar­beit­neh­mer und Ar­beit­neh­me­rin­nen sind in den Be­triebs­rat zu wählen? - Zählen Teil­zeit­kräfte und Aus­zu­bil­den­de bei der Fest­stel­lung der Be­triebs­größe mit? - Zählen Leih­ar­beit­neh­mer bei der Fest­stel­lung der Be­triebs­größe mit? - Wer soll­te im Be­triebs­rat ver­tre­ten sein? - Wel­che Vor­ga­ben enthält das Be­trVG zum Verhält­nis von Männern und Frau­en im Be­triebs­rat? - Wie wird die Min­dest­an­zahl von Be­triebs­rats­sit­zen des Min­der­hei­ten­ge­schlechts er­mit­telt? - Was ist zu tun, da­mit das Min­der­hei­ten­ge­schlecht aus­rei­chend stark im Be­triebs­rat ver­tre­ten ist? - Wel­che Nach­tei­le ha­ben Wahl­lis­ten, die das Min­der­hei­ten­ge­schlecht nicht berück­sich­ti­gen? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Be­triebs­rats­wahl - Größe und Zu­sam­men­set­zung des Be­triebs­rats?

Betriebsratswahl - Betriebsgröße und Wahlverfahren: Wie wird gewählt?

In wel­chen Be­trie­ben ist das all­ge­mei­ne Wahl­ver­fah­ren und in wel­chen das ver­ein­fach­te Wahl­ver­fah­ren an­zu­wen­den? - Wie wird im ver­ein­fach­ten Wahl­ver­fah­ren gewählt? - Wie wird im all­ge­mei­nen Wahl­ver­fah­ren gewählt? - Ist die Be­nach­tei­li­gung von Min­der­hei­ten in­fol­ge der Sitz­ver­tei­lung nach d´Hondt ver­fas­sungs­gemäß? - Wann ist ei­ne Per­so­nen­wahl sinn­voll und wann ei­ne Verhält­nis­wahl? - Wie läuft das all­ge­mei­ne Wahl­ver­fah­ren ab? - Wie läuft das ver­ein­fach­te Wahl­ver­fah­ren ab? - Wor­in lie­gen die Be­son­der­hei­ten des zwei­stu­fi­gen ver­ein­fach­ten Wahl­ver­fah­rens? - Wel­che Wahl­rechts­grundsätze sind zu be­ach­ten? - Wie sind die Wahl­be­wer­ber vor Kündi­gun­gen geschützt? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Be­triebs­rats­wahl - Be­triebs­größe und Wahl­ver­fah­ren?

Betriebsratswahl - Betrieb und Betriebsteil: Wo wird gewählt?

In wel­chen Be­trie­ben ist ein Be­triebs­rat zu wählen? - Min­dest­be­triebs­größe von fünf Ar­beit­neh­mern - wer zählt mit? - Wann liegt ein ei­genständi­ger Be­trieb vor? - Wann gehören Be­triebs­tei­le zum Haupt­be­trieb? - Wann gehören Be­triebs­tei­le nicht zum Haupt­be­trieb? - Wie weit muss ein Be­triebs­teil vom Haupt­be­trieb ent­fernt sein, um be­triebs­ratsfähig zu sein? - Was ist mit weit ent­fern­ten Be­triebs­tei­len, de­nen we­ni­ger als fünf Ar­beit­neh­mer an­gehören? - Was pas­siert, wenn bei ei­ner Be­triebs­rats­wahl zu we­ni­ge oder zu vie­le räum­lich ge­trenn­te Be­triebs­tei­le zum Haupt­be­trieb gezählt wer­den? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Be­triebs­rats­wahl - Be­trieb und Be­triebs­teil?

Betriebsratswahl - Arbeitnehmer und Wahlberechtigung: Wer wählt wen?

Wer ist wahl­be­rech­tigt, d.h. wer be­sitzt das ak­ti­ve Wahl­recht? - Wer ist nicht wahl­be­rech­tigt? - Wer ist wähl­bar, d.h. wer be­sitzt das pas­si­ve Wahl­recht? - Können Leih­ar­beit­neh­mer in den Be­triebs­rat gewählt wer­den? - Wen wählen die lei­ten­den An­ge­stell­ten? - Wer gehört zu den lei­ten­den An­ge­stell­ten im Sin­ne des Be­triebs­ver­fas­sungs­rechts? - Wie funk­tio­niert das Zu­ord­nungs­ver­fah­ren gemäß § 18a Be­trVG? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Be­triebs­rats­wahl - Ar­beit­neh­mer und Wahl­be­rech­ti­gung?

Betriebsratswahl - Amtszeit und Wahlzeitpunkt: Wann wird gewählt?

Wann wer­den Be­triebsräte gewählt? - Wie lan­ge ist ein Be­triebs­rat im Amt? - Wann ist die Amts­zeit des Be­triebs­rats verkürzt? - Wann ist die Amts­zeit des Be­triebs­rats länger als vier Jah­re? - Wann en­det die Amts­zeit der Be­triebsräte, die zwi­schen Mai 2014 und Fe­bru­ar 2018 gewählt wur­den? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Be­triebs­rats­wahl - Amts­zeit und Wahl­zeit­punkt?

Musterschreiben: Anhörung des Betriebsrats zu einer fristlosen Kündigung

Hier fin­den Sie ein Mus­ter­schrei­ben: Anhörung des Be­triebs­rats zu ei­ner frist­lo­sen Kündi­gung.

Musterschreiben: Anhörung des Betriebsrats zu einer ordentlichen betriebsbedingten Kündigung

Hier fin­den Sie ein Mus­ter­schrei­ben: Anhörung des Be­triebs­rats zu ei­ner or­dent­li­chen be­triebs­be­ding­ten Kündi­gung.

Kontakt

Sie erreichen uns jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit
von 09:00 bis 19:00 Uhr:

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Berlin

Lützowstraße 32
10785 Berlin

Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499

E-Mail: berlin@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Nina Wesemann
Fachanwältin für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Frankfurt am Main

Schumannstraße 27
60325 Frankfurt am Main

Telefon: 069 - 71 03 30 04
Telefax: 069 - 71 03 30 05

E-Mail: frankfurt@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hamburg

Neuer Wall 10
20354 Hamburg

Telefon: 040 - 69 20 68 04
Telefax: 040 - 69 20 68 08

E-Mail: hamburg@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Sebastian Schroeder
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hannover

Georgstraße 38
30159 Hannover

Telefon: 0511 - 899 77 01
Telefax: 0511 - 899 77 02

E-Mail: hannover@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nina Wesemann
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Köln

Hohenstaufenring 62
50674 Köln

Telefon: 0221 - 709 07 18
Telefax: 0221 - 709 07 31

E-mail: koeln@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Thomas Becker

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei München

Ludwigstraße 8
80539 München

Telefon: 089 - 21 56 88 63
Telefax: 089 -21 56 88 67

E-Mail: muenchen@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nora Schubert

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Nürnberg

Zeltnerstraße 3
90443 Nürnberg

Telefon: 0911 - 953 32 07
Telefax: 0911 - 953 32 08

E-Mail: nuernberg@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nora Schubert

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Stuttgart

Königstraße 10c
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 - 470 97 10
Telefax: 0711 - 470 97 96

E-Mail: stuttgart@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker

Presse Karriere Links A bis Z Sitemap Impressum Datenschutzerklärung
Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880
Um das Angebot dieser Webseite optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet diese Webseite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Okay