Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880
Handbuch Arbeitsrecht
Nach Alphabet

W wie Weih­nachts­geld, Wei­sungs­recht, Wei­ter­be­schäf­ti­gung, Wett­be­werbs­ver­bot, Wi­der­rufs­vor­be­halt...

Weihnachtsgeld

Was ver­steht man un­ter ei­nem Weih­nachts­geld? - Wor­aus er­gibt sich ein An­spruch auf Zah­lung ei­nes Weih­nachts­gel­des? - Können Be­triebs­ver­ein­ba­run­gen oder Ta­rif­verträge Weih­nachts­geld­ansprüche be­sei­ti­gen oder kürzen? - Können Teil­zeit­kräfte von der Zah­lung ei­nes Weih­nachts­gel­des aus­ge­schlos­sen wer­den? - Ist es zulässig, be­stimm­te Ar­beit­neh­mer von der Zah­lung ei­nes Weih­nachts­gel­des aus­zu­sch­ließen? - Kann der Ar­beit­ge­ber die Gewährung ei­nes Weih­nachts­gel­des un­ter den Vor­be­halt der Frei­wil­lig­keit stel­len? - Kann der Ar­beit­ge­ber die Gewährung ei­nes Weih­nachts­gel­des un­ter den Vor­be­halt der Wi­der­ruf­lich­keit stel­len? - Be­steht ein An­spruch auf an­tei­li­ge Zah­lung bei Aus­schei­den vor Fällig­keit des Weih­nachts­gel­des? - Kann der Ar­beit­ge­ber das Weih­nachts­geld für Zei­ten des länger­fris­ti­gen Ar­beits­aus­falls kürzen? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Weih­nachts­geld?

Weisungsrecht

War­um gibt es ein Wei­sungs­recht (Di­rek­ti­ons­recht) des Ar­beit­ge­bers? - Ist der Ar­beit­ge­ber bei sei­nen Wei­sun­gen auf das Ein­verständ­nis des Ar­beit­neh­mers an­ge­wie­sen? - Wel­chen In­halt hat das Wei­sungs­recht, d.h. wor­auf be­zieht es sich? - Was muss der Ar­beit­ge­ber bei Er­tei­lung ei­nes Wei­sung be­ach­ten? - Was ist dem Wei­sungs­recht ent­zo­gen? - Wie weit geht das Wei­sungs­recht in be­zug auf die Ar­beits­in­hal­te? - Wel­che Be­deu­tung ha­ben ar­beits­ver­trag­li­che Ver­set­zungs­klau­seln? - Braucht der Ar­beit­ge­ber für ei­ne Ver­set­zung die Zu­stim­mung des Be­triebs­rats? - Kann der Ar­beit­ge­ber den Ar­beit­neh­mer zu ei­nem an­de­ren Un­ter­neh­men ver­set­zen? - Wie weit geht das Wei­sungs­recht in be­zug auf den Ort der Ar­beits­leis­tung? - Wie weit geht das Wei­sungs­recht in be­zug auf die Zeit der Ar­beits­leis­tung? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Wei­sungs­recht?

Weiterbeschäftigung

Was ver­steht man un­ter Wei­ter­beschäfti­gung? - War­um gibt es ei­nen An­spruch auf Wei­ter­beschäfti­gung? - Wann be­steht ein An­spruch auf Wei­ter­beschäfti­gung? - Wann greift der be­triebs­ver­fas­sungs­recht­li­che Wei­ter­beschäfti­gungs­an­spruch ein? - Was soll­te der Be­triebs­rat bei Er­he­bung ei­nes Wi­der­spruchs be­ach­ten? - Was soll­ten Ar­beit­neh­mer be­ach­ten, wenn sie ih­ren be­triebs­ver­fas­sungs­recht­li­chen Wei­ter­beschäfti­gungs­an­spruch durch­set­zen wol­len? - Kann sich der Ar­beit­ge­ber ge­gen den be­triebs­ver­fas­sungs­recht­li­chen Wei­ter­beschäfti­gungs­an­spruch weh­ren? - Wann greift der all­ge­mei­ne Wei­ter­beschäfti­gungs­an­spruch ein? - Was soll­ten Ar­beit­neh­mer be­ach­ten, wenn sie ih­ren all­ge­mei­nen Wei­ter­beschäfti­gungs­an­spruch durch­set­zen wol­len? - Was soll­ten Ar­beit­ge­ber beim The­ma Wei­ter­beschäfti­gung be­ach­ten? - Wei­ter­beschäfti­gung, Wie­der­ein­stel­lung und Pro­zess­beschäfti­gung - wor­in be­steht der Un­ter­schied? - Wor­in be­ste­hen die wirt­schaft­li­chen Vor­tei­le ei­ner Pro­zess­beschäfti­gung für den Ar­beit­ge­ber? Wor­in be­ste­hen die recht­li­chen Ri­si­ken ei­ner Pro­zess­beschäfti­gung für den Ar­beit­ge­ber? - Was soll­ten Sie als Ar­beit­neh­mer be­ach­ten, wenn Ih­nen der Ar­beit­ge­ber ei­ne Pro­zess­beschäfti­gung an­bie­tet? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Wei­ter­beschäfti­gung?

Wettbewerbsverbot

Darf man sei­nem Ar­beit­ge­ber Kon­kur­renz ma­chen? - Wel­che Art von Wett­be­werb muss der Ar­beit­neh­mer un­ter­las­sen? - Wann liegt ein ver­bo­te­nes Geschäft im Geschäfts­zweig des Ar­beit­ge­bers vor? - Was kann dem Ar­beit­neh­mer bei ver­bo­te­nem Wett­be­werb pas­sie­ren? - Was ist ein nach­ver­trag­li­ches Wett­be­werbs­ver­bot? - Wann ist ein nach­ver­trag­li­ches Wett­be­werbs­ver­bot nich­tig? - Liegt in dem ver­trag­li­chen Ver­weis auf §§ 74 ff. HGB die Ver­ein­ba­rung ei­ner Ka­ren­zentschädi­gung? - Wann ist ein nach­ver­trag­li­ches Wett­be­werbs­ver­bot un­ver­bind­lich? - Wie ist die Ka­ren­zentschädi­gung zu be­rech­nen? - Un­ter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen kann ein nach­ver­trag­li­ches Wett­be­werbs­ver­bot gelöst wer­den? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Wett­be­werbs­ver­bot?

Whistleblowing, Anzeige gegen den Arbeitgeber

Was ver­steht man un­ter Whist­leb­lo­wing? - Dürfen Ar­beit­neh­mer Ge­set­zes­verstöße im Be­trieb den Auf­sichts­behörden oder der Po­li­zei mel­den? - Dürfen Ar­beit­neh­mer Rechts­verstöße an­zei­gen, die kei­ne Straf­ta­ten sind? - Wann dürfen Ar­beit­neh­mer bei Straf­ta­ten die Po­li­zei oder Staats­an­walt­schaft ein­schal­ten? - Wann ist der Ver­such ei­ner in­ner­be­trieb­li­chen Klärung nicht nötig? - Hängt die Be­rech­ti­gung zur Straf­an­zei­ge vom Er­geb­nis des Straf­ver­fah­rens ab? - Wann müssen Ar­beit­neh­mer we­gen ei­ner Straf­an­zei­ge auf je­den Fall mit ei­ner Kündi­gung rech­nen? - Wel­che Fol­gen ha­ben leicht­fer­ti­ge Straf­an­zei­gen ge­gen Kol­le­gen oder Vor­ge­setz­te? - Hat der Be­triebs­rat ein Mit­be­stim­mungs­recht bei Re­ge­lun­gen zum The­ma Whist­leb­lo­wing? Hat sich die Rechts­la­ge für Hin­weis­ge­ber durch das Hei­nisch-Ur­teil des EGMR ver­bes­sert? - Wel­che ge­setz­li­chen Re­ge­lun­gen könn­ten Hin­weis­ge­bern hel­fen? Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Whist­leb­lo­wing, An­zei­ge ge­gen den Ar­beit­ge­ber?

Widerrufsvorbehalt

Was ver­steht man un­ter ei­nem Wi­der­rufs­vor­be­halt? - Wo­zu die­nen Wi­der­rufs­vor­be­hal­te? - Wo­durch un­ter­schei­den sich Wi­der­rufs­vor­be­hal­te von Frei­wil­lig­keits­vor­be­hal­ten? - Kann ein Wi­der­rufs­vor­be­halt in all­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB) des Ar­beit­ge­bers ent­hal­ten sein? - Kann ei­ne Leis­tung als „frei­wil­lig und je­der­zeit wi­der­ruf­lich“ erklärt wer­den? - Ist ein Wi­der­rufs­vor­be­halt oh­ne An­ga­be der Sach­gründe für ei­nen künf­ti­gen Wi­der­ruf zulässig? - Wel­che fi­nan­zi­el­len Leis­tun­gen können un­ter den Vor­be­halt ei­nes Wi­der­rufs ge­stellt wer­den, d.h. wo lie­gen die Gren­zen für ei­nen Wi­der­rufs­vor­be­halt? - Was muss der Ar­beit­ge­ber bei der Ausübung ei­nes Wi­der­rufs­vor­be­hal­tes be­ach­ten? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Wi­der­rufs­vor­be­halt?

Wiedereinstellung

Was ver­steht man un­ter Wie­der­ein­stel­lung? - Wor­auf ist ein An­spruch auf Wie­der­ein­stel­lung ge­rich­tet? - Be­steht das Ziel ei­ner Kündi­gungs­schutz­kla­ge in der Wie­der­ein­stel­lung des Ar­beit­neh­mers? - Können Ar­beit­neh­mer trotz wirk­sa­mer Kündi­gung Wie­der­ein­stel­lung ver­lan­gen? - Wann be­steht ein An­spruch auf Wie­der­ein­stel­lung nach ei­ner be­triebs­be­ding­ten Kündi­gung? - Wann be­steht ein An­spruch auf Wie­der­ein­stel­lung nach ei­ner Ver­dachtskündi­gung? - Können Ar­beit­neh­mer auch nach ei­ner per­so­nen­be­ding­ten Kündi­gung Wie­der­ein­stel­lung ver­lan­gen? - Können Ar­beit­neh­mer nach ei­ner ver­hal­tens­be­ding­ten Kündi­gung Wie­der­ein­stel­lung ver­lan­gen? - Gibt es ei­nen An­spruch auf Wie­der­ein­stel­lung auch oh­ne vor­aus­ge­gan­gen Kündi­gung des Ar­beit­ge­bers? - Wie­der­ein­stel­lung und Wei­ter­beschäfti­gung - wor­in be­steht der Un­ter­schied? - Was müssen Sie be­ach­ten, wenn Sie ih­ren An­spruch auf Wei­ter­beschäfti­gung durch­set­zen wol­len? - Was soll­ten Ar­beit­ge­ber beim The­ma vorläufi­ge Wei­ter­beschäfti­gung be­ach­ten? - Wie­der­ein­stel­lung und Pro­zess­beschäfti­gung - wor­in be­steht der Un­ter­schied? - Wor­in be­ste­hen die wirt­schaft­li­chen Vor­tei­le ei­ner Pro­zess­beschäfti­gung für den Ar­beit­ge­ber? - Wor­in be­ste­hen die recht­li­chen Ri­si­ken ei­ner Pro­zess­beschäfti­gung für den Ar­beit­ge­ber? - Was soll­ten Sie als Ar­beit­neh­mer be­ach­ten, wenn Ih­nen der Ar­beit­ge­ber ei­ne Pro­zess­beschäfti­gung an­bie­tet? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Wie­der­ein­stel­lung?

Kontakt

Sie erreichen uns jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit
von 09:00 bis 19:00 Uhr:

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Berlin

Lützowstraße 32
10785 Berlin

Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499

E-Mail: berlin@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Nina Wesemann
Fachanwältin für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Frankfurt am Main

Schumannstraße 27
60325 Frankfurt am Main

Telefon: 069 - 71 03 30 04
Telefax: 069 - 71 03 30 05

E-Mail: frankfurt@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hamburg

Neuer Wall 10
20354 Hamburg

Telefon: 040 - 69 20 68 04
Telefax: 040 - 69 20 68 08

E-Mail: hamburg@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Sebastian Schroeder
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hannover

Georgstraße 38
30159 Hannover

Telefon: 0511 - 899 77 01
Telefax: 0511 - 899 77 02

E-Mail: hannover@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nina Wesemann
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Köln

Hohenstaufenring 62
50674 Köln

Telefon: 0221 - 709 07 18
Telefax: 0221 - 709 07 31

E-mail: koeln@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Thomas Becker

Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei München

Ludwigstraße 8
80539 München

Telefon: 089 - 21 56 88 63
Telefax: 089 -21 56 88 67

E-Mail: muenchen@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nora Schubert

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Nürnberg

Zeltnerstraße 3
90443 Nürnberg

Telefon: 0911 - 953 32 07
Telefax: 0911 - 953 32 08

E-Mail: nuernberg@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nora Schubert

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Stuttgart

Königstraße 10c
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 - 470 97 10
Telefax: 0711 - 470 97 96

E-Mail: stuttgart@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker

Presse Karriere Links A bis Z Sitemap Impressum
Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880