Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880
Arbeitsrecht aktuell
Jahr
Europarecht

Ak­tu­el­les Ar­beits­recht 2017: Eu­ro­pa­recht, EuGH-Ur­tei­le, EU-Richt­li­ni­en

Europafahne

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie ak­tu­el­le Kom­men­ta­re zum eu­ro­päi­schen Ar­beits­recht 2017, ins­be­son­de­re zur Recht­spre­chung des Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hofs (EuGH).

Ju­ris­ti­sche Be­wer­tun­gen ar­beits­recht­li­cher Ent­schei­dun­gen deut­scher Ge­rich­te fin­den Sie in der Ru­brik "Recht­spre­chung", Kom­men­ta­re zu ar­beits- und so­zi­al­recht­li­chen Ge­set­zes­vor­ha­ben und Ge­set­zes­än­de­run­gen un­ter "Ge­setz­ge­bung" und Nach­rich­ten aus der Ar­beits­welt un­ter "Ar­beit und So­zia­les".

Da die Bei­trä­ge ak­tua­li­täts­be­dingt auf teil­wei­se un­voll­stän­di­gen In­for­ma­tio­nen be­ru­hen (ins­be­son­de­re auf ge­richt­li­chen Pres­se­mel­dun­gen über Ur­tei­le, die im Voll­text noch nicht vor­lie­gen), ha­ben sie oft vor­läu­fi­gen Cha­rak­ter.

Äl­te­re Bei­trä­ge ge­ben da­her nicht im­mer den zwi­schen­zeit­lich er­reich­ten Stand der ar­beits- und so­zi­al­recht­li­chen Dis­kus­si­on wie­der.

Bei­trä­ge aus frü­he­ren Jah­ren fin­den Sie un­ter Ar­beits­recht 2016, Ar­beits­recht 2015, Ar­beits­recht 2014, Ar­beits­recht 2013, Ar­beits­recht 2012, Ar­beits­recht 2011, Ar­beits­recht 2010, Ar­beits­recht 2009, Ar­beits­recht 2008, Ar­beits­recht 2007, Ar­beits­recht 2006, Ar­beits­recht 2005, Ar­beits­recht 2004, Ar­beits­recht 2003, Ar­beits­recht 2002 und un­ter Ar­beits­recht 2001.

17/290 Schwellenwerte bei Massenentlassungen und Zeitarbeit

17.11.2017. In ei­ner Ent­schei­dung vom gest­ri­gen Tag hat das Bun­des­ar­beits­ge­richt (BAG) dem Eu­ropäischen Ge­richts­hof (EuGH) die Fra­ge vor­ge­legt, ob Leih­ar­beit­neh­mer bei Mas­sen­ent­las­sun­gen mitzählen: BAG, Be­schluss vom 16.11.2017, 2 AZR 90/17 (A).

17/267 EuGH zur Mindestgröße für Polizisten

23.10.2017. Ei­ne ein­heit­li­che Min­dest­größe von 170 cm als Vor­aus­set­zung für den grie­chi­schen Po­li­zei­dienst dis­kri­mi­niert Frau­en auf­grund ih­rer ge­rin­ge­ren Körper­größe: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­teil vom 18.10.2017, C-409/16 (Ma­ria-Ele­ni Kal­li­ri).

17/246 Internationale Zuständigkeit im Arbeitsrecht

22.09.2017. Bei ar­beits­ge­richt­li­chen Kla­gen von Crew­mit­glie­dern ei­ner ausländi­schen Air­lines ist die Hei­mat­ba­sis ein wich­ti­ges In­diz für die Be­stim­mung des Ge­richts­or­tes: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­teil vom 14.09.2017, C-168/16 und C-169/16 (Rya­n­air).

17/212 Deutsche Mitbestimmung ist mit EU-Recht vereinbar

12.08.2017. Nur wer in Deutsch­land für den TUI-Kon­zern ar­bei­tet, kann Ar­beit­neh­mer­ver­tre­ter in den Auf­sichts­rat der TUI-Mut­ter wählen. Das verstößt nicht ge­gen die Ar­beit­neh­mer­freizügig­keit und ist auch kei­ne Ausländer­dis­kri­mi­nie­rung: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­teil vom 18.07.2017, C-566/15 (Erz­ber­ger gg. TUI).

17/180 EuGH bestätigt Altersgrenze von 65 Jahren für Verkehrspiloten

05.07.2017. Die Al­ters­gren­ze von 65 Jah­ren für Pi­lo­ten im ge­werb­li­chen Luft­ver­kehr dient der Flug­si­cher­heit und greift nicht übermäßig in die Rech­te be­trof­fe­ner Pi­lo­ten ein. Sie ist da­her rech­tens: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­teil vom 05.07.2017, C-190/16 (Fries).

17/169 Urlaubsanspruch bei Scheinselbständigkeit

23.06.2017. Wer­den Ar­beit­neh­mer als Schein­selbständi­ge geführt, wird ih­nen der Ur­laubs­an­spruch ver­wehrt. Dann müssen Ur­laubs- und Ur­laubs­ab­gel­tungs­ansprüche zeit­lich un­be­grenzt ge­si­chert wer­den: Schluss­anträge des Ge­ne­ral­an­walts beim EuGH Ev­ge­ni Tan­chev vom 08.06.2017, Rs. C-214/16 (King).

17/143 Hinausschieben der Altersgrenze gemäß § 41 Satz 3 SGB VI

29.05.2017. Ist die weit­ge­hen­de Möglich­keit von Ver­trags­be­fris­tun­gen mit Ar­beit­neh­mern im Ren­ten­al­ter gemäß § 41 Satz 3 Sechs­tes Buch So­zi­al­ge­setz­buch (SGB VI) eu­ro­pa­recht­lich zulässig? Lan­des­ar­beits­ge­richt Bre­men, Be­schluss vom 23.11.2016, 3 Sa 78/16.

17/119 Anspruch auf Tariflohnerhöhung nach Betriebsübergang

29.04.2017. Der EuGH hat die dy­na­mi­sche Ta­rif­an­bin­dung von Ar­beits­verträgen bei Be­triebsübergängen ab­ge­seg­net. Ver­wei­se auf Ta­rif­verträge "in ih­rer je­weils gel­ten­den Fas­sung" sind vom Be­triebs­er­wer­ber zu be­ach­ten: Eu­ropäischer Ge­richts­hof (EuGH), Ur­teil vom 27.04.2017, C-680/15 und C-681/15 (As­kle­pios)

17/076 Kopftuchverbot am Arbeitsplatz kann rechtens sein

14.03.2017. Pri­vat­un­ter­neh­men können Ar­beit­neh­mern mit Kun­den­kon­takt die all­ge­mei­ne Re­gel vor­ge­ben, während der Ar­beit auf re­li­giöse Zei­chen wie z.B. Kopftücher zu ver­zich­ten: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­tei­le vom 14.03.2017, C-157/15 (Ach­bi­ta) und vom 14.03.2017, C-188/15 (Boug­naoui).

17/063 Tarifstufen im öffentlichen Dienst und Ausländerdiskriminierung

27.02.2017. Die Pri­vi­le­gie­rung be­stimm­ter Vor­dienst­zei­ten gemäß § 16 Abs.2 Satz 2 Ta­rif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst der Länder (TV-L) ist nur am EU-Recht zu mes­sen, wenn der Streit­fall ei­nen Aus­lands­be­zug hat: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 23.02.2017, 6 AZR 843/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).

17/009 Rotkreuzschwestern sind Arbeitnehmerinnen

09.01.2017. Die Schwes­tern des Deut­schen Ro­ten Kreu­zes (DRK) fal­len un­ter den An­wen­dungs­be­reich der Richt­li­nie 2008/104/EG, wenn sie wie Leih­ar­beit­neh­mer in ei­ner nicht vom DRK be­trie­be­nen Ein­rich­tung ar­bei­ten: EuGH, Ur­teil vom 17.11.2016, C-216/15.

Kontakt

Sie erreichen uns jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit
von 09:00 bis 19:00 Uhr:

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Berlin

Lützowstraße 32
10785 Berlin

Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499

E-Mail: berlin@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Nina Wesemann
Fachanwältin für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Frankfurt am Main

Schumannstraße 27
60325 Frankfurt am Main

Telefon: 069 - 71 03 30 04
Telefax: 069 - 71 03 30 05

E-Mail: frankfurt@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hamburg

Neuer Wall 10
20354 Hamburg

Telefon: 040 - 69 20 68 04
Telefax: 040 - 69 20 68 08

E-Mail: hamburg@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Sebastian Schroeder
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Hannover

Georgstraße 38
30159 Hannover

Telefon: 0511 - 899 77 01
Telefax: 0511 - 899 77 02

E-Mail: hannover@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nina Wesemann
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Köln

Hohenstaufenring 62
50674 Köln

Telefon: 0221 - 709 07 18
Telefax: 0221 - 709 07 31

E-mail: koeln@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Thomas Becker

Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei München

Ludwigstraße 8
80539 München

Telefon: 089 - 21 56 88 63
Telefax: 089 -21 56 88 67

E-Mail: muenchen@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nora Schubert

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Nürnberg

Zeltnerstraße 3
90443 Nürnberg

Telefon: 0911 - 953 32 07
Telefax: 0911 - 953 32 08

E-Mail: nuernberg@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Nora Schubert

Rechtsanwalt Christoph Hildebrandt
Fachanwalt für Arbeitsrecht



 

Hensche Rechtsanwälte
Kanzlei Stuttgart

Königstraße 10c
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 - 470 97 10
Telefax: 0711 - 470 97 96

E-Mail: stuttgart@hensche.de

Ansprechpartner:

Rechtsanwältin Maike Roters
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwältin Dr. Simone Wernicke
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Thomas Becker

Presse Karriere Links A bis Z Sitemap Impressum
Gebühren­freie Hot­line: 0800 - 440 1 880